B
REITWIESER

         THERAPIE
    
                          
  

REITTHERAPIE HILFT

Kindern und Jugendlichen oder Erwachsenen mit Entwicklungsverzögerungen, psychischen Problemen, Traumatisierung, Verhaltensauffälligkeiten.
Verschiedene Übungen rund ums Pferd und heilpädagogisches Voltigieren auf dem Pferd bewirken körperliche und seelische Entspannung und bieten Anreize zu Wachstum und Entwicklung.
Die Entwicklung der Persönlichkeit wird durch den Umgang mit dem Pferd gefördert, und zwar durch Bodenarbeit, Führübungen, Reiten an der Longe, am Führzügel und schließlich selbständiges Reiten. Im Zentrum steht dabei die Beziehung zum Pferd, die auf verschiedenen Ebenen heilsam auf den Menschen wirkt.
Die Kommunikation zwischen Mensch und Pferd geschieht im wesentlichen durch Körpersprache, somit kann sich die Wirkung der Reittherapie  ganz ohne Sprache entfalten. Das Reiten - im Sinne von Getragen werden durch dieses wunderbare große Tier - vermittelt manchen Menschen ein Gefühl von Ganzheit.

Auf der psychologischen Ebene ist das Pferd ein Symbol für die eigene Lebendigkeit und Vitalität. Der Umgang mit dem Pferd spiegelt indirekt den Umgang mit der eigenen Lebensenergie, was besonders in der Bodenarbeit - z.B. beim Führen des Pferdes sichtbar wird.

Indem wir das Pferd spüren,  können wir auch einen Zugang zur eigenen Lebendigkeit finden

ORGANISATORISCHES ZUR REITTHERAPIE

Kosten für die Einzeltherapie: € 30,-- pro Einheit (30 Minuten)

Ausrüstung: Helmpflicht! Ein Reithelm oder Fahrradhelm ist für die Sicherheit sinnvoll. Wichtig ist warme Kleidung, feste Schuhe, Handschuhe.
Es sind keine reiterlichen Vorkenntnisse erforderlich - die Reittherapie wird abgestimmt auf Ihre persönlichen Wünsche und Möglichkeiten.
Die Reittherapie findet bei Schönwetter am Reitplatz und bei Schlechtwetter in einer kleinen Therapiereithalle statt. Im Rahmen der Reittherapie können auch kurze Ausritte unternommen werden. Dabei wird das Therapiepferd entweder vom Boden aus geführt, oder der Therapeut reitet selbst und führt das Therapiepferd als Handpferd mit.

Förderung:

Das Land OÖ. fördert bis zu 50% der Therapiekosten für die heilpädagogische und therapeutische Förderung mit dem Pferd nach ärztlicher Verordnung, wenn bestimmte spezifische Beeinträchtigungen vorliegen (Sprach- und Sprechstörung, Konzentrations- und Wahrnehmungsprobleme, Sinnesbeeinträchtigung, Aufmerksamkeitsdefizitstörung, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, hyperkinetische Störung, sensorische Integrationsstörung, geistige und psychische Beeinträchtigung). Für die Förderung gibt es Einkommensobergrenzen. Nähere Infos über Therapiezuschüsse finden Sie unter dem folgenden link.

Einzureichen sind:
Antragsformular "Therapiezuschüsse an Einzelpersonen" SGD-So/E-20: link zum Formular
Ärztliche Bescheinigung
Rechung mit Zahlunsnachweis
Teilnahmebestätigung



WAS IST ROSSKUR?

Innehalten - Zeit für mich nehmen - Neues ausprobieren - ein Pferd im Mittelpunkt

ROSSKUR ist eine Methode zur Persönlichkeitsbildung, die mit Hilfe von Pferden einfühlsam und trotzdem sehr effektiv eingesetzt wird.
Das Pferd ist sowohl Impulsgeber als auch Spiegel für die eigene Persönlichkeit.

Unter einer Rosskur versteht man im landläufigen Sinne eine sehr wirksame Therapie, die mit unsanften Methoden durchgeführt wird.
Der Begriff "ROSSKUR" ist hier anders gemeint:
Durch den Umgang mit Pferden gewinnen wir Erkenntnisse über uns selbst und können neue Strategien ausprobieren und einüben.
Sich einlassen auf ein Naheverhältnis zu dem großen Tier Pferd - das ist herausfordernd, kann unsere gewohnten Verhaltensmuster aus den eingefahrenen Geleisen bringen, Neues kann wachsen.
Das Verlassen der Komfortzone ist immer unbequem, bringt uns an Grenzen, und ist trotzdem notwendig, wenn wir uns weiter entwickeln wollen.

ROSSKUR WIRKT
  • in schwierigen Lebenssituationen 
  • um sich selber besser kennen zu lernen
  • um die eigenen Kraftquellen zu entdecken
  • wenn es darum geht, im Leben eine neue Richtung zu finden
Manchmal ist das kein lang dauernder Prozess, sondern in wenigen Stunden können wir durch das Pferd Impulse und Anstöße bekommen, um die Weichen in unserem Leben neu zu stellen, oder unseren individuellen Lebensweg konsequenter zu gehen.
ROSSKUR wirkt auf den Menschen in zwei Richtungen:
  • einerseits aktivierend, indem der Selbstwert und die Ichstärke gesteigert werden (z.B. beim Führen des Pferdes oder beim Reiten, wenn wir die Richtung bestimmen, uns durchsetzen,...)
  • andererseits entspannend, wenn beim gelösten Sitzen oder Liegen auf dem Pferd Vertrauen und Wohlbefinden entstehen kann.
Fortschritt in der Persönlichkeitsentwicklung kann geschehen, wenn wir beide Aspekte zulassen.
ORGANISATORISCHES ZUR ROSSKUR

Kosten: € 50,--

Dauer: 60 Minuten; die Stunde beinhaltet einen Gesprächsteil und einen praktischen Teil (Arbeit mit dem Pferd).

Ausrüstung: Helmpflicht! Ein Reit- oder Fahrradhelm für die eigene Sicherheit ist sinnvoll, ansonsten ist keine Reitausrüstung notwendig; warme Kleidung und feste Schuhe sind empfehlenswert.
Für die ROSSKUR sind keine Reitkenntnisse erforderlich .

Therapiepferde: Meine Therapiepferde sind gut ausgebildet und  durch die artgerechte Offenstallhaltung vom Charakter her ausgeglichen.



KONTAKT

Mag. Norbert Breitwieser
Matzelsdorf 17
A-4794 Kopfing

Tel. (+43)664/ 73 8779 73
E-mail: norbert.breitwieser@therapiepferd.at

Mein Therapiereithof liegt in Matzelsdorf, 
einer kleinen Ortschaft innerhalb des Kopfinger Gemeindegebietes in der Nähe der Firma Josko.

Meine Philosophie

Das Leben ist wie ein Fluss:
Wer am Ufer stehen bleibt,
hat nicht wirklich gelebt,
wer hineinspringt und untergeht,
hat nichts verstanden.

Reiten ist eine gute Gelegenheit, diese Dynamik am eigenen Leib zu erfahren.
Denn in den Sattel zu steigen, ist eine doppelte Herausforderung:
Mich einzulassen auf die Kraft des Pferdes, mich mitnehmen und tragen zu lassen -
und andererseits diese Kraft auch dorthin zu lenken, wohin ich will.
So lerne ich im Umgang mit dem Pferd indirekt auch den Umgang mit den Kräften des Lebens.
Prägend für meine Beziehung zu Pferden waren die Jahre 1996 bis 2001, wo ich mitten im Pferdeparadies Mühlviertler Alm wohnte und täglich mit meinem Pferd zur Arbeit ritt.

Aus-und Weiterbildung:

Studium der Soziologie
Studium der Theologie
eingetragener Gesundheitspsychologe
Dipl. Reittherapeut (SG-TR: Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten)
Weiterbildungen in Systemischer Familientherapie und Analytischer Psychologie nach C.G. Jung
Berufliche Tätigkeiten:
Mitarbeit in verschiedenen Projekten der beruflichen Rehabilitation
Leitung eines Wohn- Arbeits- und Reittherapieprojekts
Berater in psychosozialen Beratungsstellen
Selbständige Tätigkeit als Reittherapeut